Schule für junge Frauen

2011 erbaute Balwant mit Hilfe vieler Taglöhnern ein grosses Schulhaus für die Weiterbildung junger Frauen, welche danach eine Berufslehre absolvieren dürfen. Normalerweise dürfen Mädchen keine oder nur vier bis sechs Jahre eine Schule besuchen. Diese Schule wird den Mädchen 12 Jahre Unterricht ermöglichen. Die jungen Frauen werden nach dieser Zeit fähig sein, selbst als Lehrerinnen zu wirken, als Sekretärin oder Verkäuferin zu arbeiten. Für handwerkliche Berufe müssten sie noch zusätzliche Kurse besuchen. In allen Drittweltländern bestehen für die Jugendlichen nur in Grossstädten Möglichkeiten zur Weiterbildung. Dieses grosse Problem trägt dazu bei, dass so viele junge Männer aus der Dritten Welt bei uns um Asyl bitten, da sie in ihrem Dorf zuhause keine Zukunftsperspektive mehr sehen. Mir bereitet es immer wieder viel Freude, etwas Neues nach Indien zu bringen. Ich hoffe und wünsche, dass unsere diversen neuen Projekte Früchte tragen werden. Es ist für Entwicklungsländer von grösster Bedeutung, dass auch die Frauen eine grosse Portion Selbstbewusstsein erlangen dürfen und lernen können, ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen, selbst zu bestimmen und nicht ein Leben lang von Männern abhängig sind. Der Weg zu dieser notwendigen Unabhängigkeit beginnt mit einer guten Schulbildung und setzt sich fort mit einer umfassenden vierjährigen Weiterbildung. Nachdem diese abgeschlossen ist, haben die Frauen die Möglichkeit als Lehrerin, Sekretärin, Arztgehilfin und weitere höhere Berufe auszuüben. Auf diese Weise können indische Frauen die Fesseln sprengen, welche sie immer noch zur frühen Heirat und zum Kinderkriegen zwingen. In Zukunft werden wir Ihre Spenden zur Renovation alter Schulhäuser, zusätzlicher Schulräume und in die Bildung einsetzen. Bildung ist das A und O, einfach ein Muss für jedermann, aber ganz speziell für Mädchen und Frauen in allen Drittweltländern. Ohne Bildung gibt es auf dieser Welt keine Familienplanung , keine Gerechtigkeit und auch keinen Frieden.

________________________________________________________________________________________________________

© indianhope.ch, Tel./Fax: 031 / 722 19 81, Postkonto Nr. 30-481316-0 ( Realisierung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)